Family Health

Ist die entzündete Prostata Erektion auswirkt?

Ist die entzündete Prostata Erektion auswirkt?

Wenn Männer ein bestimmtes Alter erreichen, gibt es eine Reihe von gemeinsamen gesundheitlichen Problemen, die sie sehr oft beeinflussen. Alles, was Sie mit der Prostata zu tun haben, ob vergrößerte Prostata oder benigne Prostatahyperplasie, sind einige der häufigsten Erkrankung bei Männern.

An diesem wichtigen Punkt ist auch normale Erektionsstörungen und Impotenz etwas beginnen zu erscheinen, dass viele Menschen sich fragen, ob entzündete Prostata wirken Erektion. Wenn Sie jemanden, der Sie fragen, wird der folgende Artikel Ihnen eine Antwort geben unCOMO.

Entzündete Prostata produziert ED

Zu Beginn wird in anatomischer jede Beteiligung haben Sie in der Prostata wie eine vergrößerte Prostata hat keine Auswirkungen auf Erektion oder die sexuelle Aktivität Sie können diese Person halten. Sie könnten einige Beschwerden mit der Ejakulation, auch Ejakulation ist schmerzhaft, und Probleme zu urinieren, um zu beten, aber die Erektion nicht vermindert oder beeinträchtigt sehen.

Aber im letzten Jahr wurden sie tun wissenschaftliche Studien Sie haben gezeigt, dass eine Entzündung gezeigt Die Prostata ist mit Erektionsproblemen assoziiert. Je mehr entzündeten Prostata ist die häufigste Symptome mehr Erektionsprobleme sind verschlimmert.

Wie ist das möglich? Wenn man bedenkt, dass beide Bedingungen zu Unannehmlichkeiten für das Leben des Menschen führen können, finden Sie den Link auf, wie entzündete Prostata wirkt Erektion ist unerlässlich. Hier erklären wir, was auf Prostata-Probleme in Ihrem Körper passiert, manifestieren sich in einem Mangel an Erektion

Wie eine vergrößerte Prostata wirkt Erektion

Warum Männer mit vergrößerte Prostata oder Entzündungen sind eher von Erektionsproblemen und erektile Dysfunktion leiden?

Obwohl es eine gutartige Prognose in den meisten Fällen, hat Prostatahyperplasie ein Auswirkungen auf das Leben und die Gesundheit von Männern viel größer als das, was von außen gesehen werden. Die wichtigsten Symptome dieser Erkrankung sind:

  • ständiger Drang zu urinieren.
  • Wenig Harnfluss.
  • Langsame Harnfluss.

Darüber hinaus können die gutartigen Prostata-Hyperplasie viele Probleme verursachen, die direkt auf die Lebensqualität auswirken:

  • Mangel an Schlaf Urinieren
  • soziale Einschränkungen durch die ständige Harndrang
  • Harninkontinenz

Alle diese Symptome zusammen, in vielen Fällen zu den Patienten kann Depression entwickeln. Die meisten Erektionsprobleme haben mit einem physikalischen Problem zu tun, sondern mit psychischen Problemen und Stress beziehen. Wenn ein Mann eine Erektion schlafend zu halten ist in der Lage bedeutet, dass Sie kein Problem erectar können aber oft ist der Geist eine schwierige Barriere Angst zu überwinden und spielt Tricks. die psychologische Auswirkungen einer vergrößerten Prostata Es kann in Erektionsprobleme übersetzt werden, aber körperlich wie Sie vielleicht denken.

if (document.getElementsByClassName ( 'publibycriteo_256282') [0] .offsetParent! == null) {Criteo.DisplayAd ({ "zoneid": 256282,"async": False});}if (document.getElementsByClassName ( 'publibycriteo_350956') [0] .offsetParent! == null) {Criteo.DisplayAd ({ "zoneid": 350956,"async": False});}

Veränderte Schlafmuster

Die Studien, die den häufigen Drang hat gezeigt, wurden durchgeführt, um das Bad in der Nacht Ursachen zu gehen beeinflussen Prostataentzündung Schlafmuster, den Traum zu machen ist von schlechter Qualität und dass folglich im Laufe des Tages chronische Müdigkeit erscheint.

Parallel dazu wird es, dass der Mangel an Schlaf oder Schlafstörungen Schaffung bekannt und Hormonfreisetzung verändern, zum Beispiel, Schlafmangel Ursachen Niedrige Testosteronspiegel, hohe Cortisol und niedrige Schilddrüse zählen. Wenn man bedenkt, dass Testosteron das Hormon, das die Libido und ein hohes Maß an Cortisol reguliert mit Stress und Angst verbunden sind, können wir, dass der Mangel an Schlaf schließen kann entzündeten Prostata verursachen verursacht einige Veränderungen im Körper, Sie geben Anlass zu der Erscheinung der erektilen Dysfunktion.

Alter: ein Risikofaktor

In vielen Fällen mehr als ein Kausalzusammenhang ist einfach Zufall. Das Alter ist ein Risikofaktor für bestimmte Krankheiten bei Männern und Frauen. Im Fall der ersten Fettleibigkeit, Diabetes, Bluthochdruck, Prostataentzündung und Erektionsprobleme sind typische Pathologien Sie beginnen nach 50 oder 60 Jahre alt erscheinen.

Wenn wir das Auftreten dieser Krankheiten bei Männern über 50 Jahren (über 50%) betrachten können wir schließen, dass es nicht schwierig ist, für beide Bedingungen in derselben Person auftreten, ob sie Beziehung zwischen ihnen.

Wenn wir noch hinzufügen, dass beide Krankheiten von Gefäßproblemen, andere physikalische Bedingungen, die akzentuieren Vergangenheit der fünften Lebensdekade betrieben werden können, ist es gewagt zu denken, dass nur zwei typische Erscheinungen des Alters sind, sie einander nicht beeinflussen, sondern erscheinen wegen der im Laufe der Jahre.

Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken in unCOMO keine Macht haben keine medizinische Behandlung zu verschreiben oder eine Diagnose zu stellen. Wir laden Sie ein, einen Arzt, falls zu besuchen von jeder Art von Zustand oder Beschwerden vor.

Um weitere Artikel wie zu lesen Ist die entzündete Prostata Erektion auswirkt?, empfehlen wir Ihnen unsere Kategorie von Family Health eingeben.